Lackfabrik Bucolin

60 Jahre Leidenschaft für Farbe

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1936 zurück. In diesem Jahr gründete der Malermeister Ernst Bub im Siegerland ein Malergeschäft. Der eigentliche Start von BUCOLIN erfolgte allerdings erst später. 1952 baute Ernst Bub den Produktionsbetrieb für Industrielacke auf.

Das Unternehmen expandierte in den Folgejahren, sodass 1968 eine große Produktionshalle errichtet wurde. 1973 ging die Unternehmensleitung auf die zweite Generation über: Hermann Kolb, der Schwiegersohn von Ernst Bub, übernahm die Geschäfte.

1993 erfolgte ein weiterer Generationswechsel. Hannjörg Kolb, der zuvor als Lackingenieur im Unternehmen tätig war, übernimmt die Geschäftsführung. Seit 2006 wird er durch Anne Katrin Schreiber, Diplom-Kauffrau, unterstützt. Damit wird das unabhängige Unternehmen bereits in der dritten Generation der Familie geführt.

lackfabrik-bucolin
Tradition und Verantwortung seit über 60 Jahren

Auch der wirtschaftliche Erfolg steht ganz im Zeichen der Kontinuität. Im Jahr 2000 wurde eine moderne Lagerhalle errichtet, mit der das Unternehmen seine ambitionierten und zukunftsweisenden umweltfreundlichen Herstellungsmethoden umsetzen kann.

BUCOLIN erarbeitete bereits Ende der 90er Jahre ein integriertes Umwelt- und Qualitätsmanagementsystem. Dieses wurde 2002 durch die DIN EN ISO-Normen 9001 und 14001 fortgesetzt und seitdem regelmäßig bestätigt.

Darüber hinaus engagierte sich BUCOLIN ebenso frühzeitig an weltweiten Programmen wie Responsible Care und setzt sich bis heute unvermindert für diese Ziele ein.